Was heißt denn eigentlich, den günstigen Zeitpunkt beim Schopf zu fassen?