500 Jahre Reformation – eine kairologische Deutung