Gelungene Premiere

Während die Mitglieder der DGfK normalerweise sehr viel Wert darauf legen, Fortbildungen und andere Treffen als Präsenzveranstaltung durchzuführen, waren sie nun gezwungen, die geplante Schulung online stattfinden zu lassen.

In drei gut bepackten Modulen erörterten sie unter der Leitung von Dr. Karl Hofmann die „Lebenslinien von Selbstentfaltung und Berufung“. Dabei ging es um die Dynamik von Macht und Ohnmacht und kairologische Aspekte für Führung und Karriere. Diese Themen sind besonders interessant für Kairos Coaches und Berater, deren Schwerpunkt auf der Beratung von Unternehmen liegt.

Gerade bei der Personalauswahl kann die Kairologie einen sehr wichtigen Beitrag leisten. Denn es geht nicht nur darum, einen kompetenten Mitarbeiter einzustellen oder zu fördern, sondern es geht für den Unternehmenserfolg insbesondere darum, den RICHTIGEN Mitarbeiter einzustellen, zu fördern oder zu halten. Im Hinblick auf das Umfassende der Kairologie gelingt das mit den kairologischen Ansätzen wesentlich passgenauer als mit herkömmlichen Methoden.

Das ergänzte auch der Vortrag von Gerd Xeller, Vorsitzender der DGfK, über die Kairos Team Analyse. Anhand der Kairos Team Analyse lassen sich Zusammensetzungen von Teams, Konstellationen zueinander, Nachfolgeregelungen und Gruppen, die im Team gar nicht vertreten sind viel leichter und viel genauer definieren. Aber auch mögliche Krisen innerhalb des Teams – besonders bei Übergängen -, was sich auf die Leistungsfähigkeit der Teams auswirken kann, Konflikte und Machtgerangel definieren und ausmachen. Unternehmer können sich damit viel ersparen und andererseits viel gewinnen.

Die Premiere fanden alle Teilnehmer*innen gelungen. Trotzdem möchten sie zukünftig auf Präsenztermine nicht verzichten, weil der direkte Kontakt die Treffen doch noch einmal wesentlich bereichert.

Dr. Hofmann beendete seinen Vortrag mit dem für die Kairologie abgewandelten Zitat, das wir Ihnen hier im Bild zeigen.

 Gelungene Premiere